Sonstiges

Gesundheit

Abgesehen davon, dass ich selber täglich mit Ballons arbeite, liegt mir die Gesundheit meiner Kunden am Herzen. Luftballons unterscheiden sich nicht nur in Ihrer Farbe, sondern auch in den Zusatzstoffen, welche dem Latex beigemischt werden. Billigballons enthalten teilweise übermäßig viel gesundheitsgefährdente Zusatzstoffe. Ich verwende in den meisten Fällen Luftballons der Marke Sempertex, welche im „ÖKO-TEST Jahrbuch Kleinkinder 2010“ im „Testergebnis Inhaltsstoffe“ mit „sehr gut“ abgeschnitten haben.

Sicherheit

Viele Ballonkünstler sagen, dass sie zum Arbeiten keinen Platz benötigen. Was sie nicht beachten ist die Tatsache, dass Modellierballons beim Aufblasen ungefähr 150cm lang werden und währenddessen auch platzen können. Zum Arbeiten benötige ich deshalb einen Arbeitsbereich von ca. 1,50m, so dass die Ballons gefahrlos aufblasen werden können und keine Personen durch platzende Ballons gefährdet werden.

Kleinkinder

Kaputte Luftballons können von Kleinkindern in den Mund genommen werden, woran sie auch im schlimmsten Fall ersticken können. Geplatzte Ballons sollten deshalb sofort entsorgt werden.

Ballonfiguren sind nicht für Kinder unter drei Jahren geeignet. Kleinkinder nehmen die Ballons gerne in den Mund. Platzt ein Ballon solange er sich im Mund eines Kindes befindet, können im schlimmsten Fall kleine Ballonfetzen eingeatmet werden, welche sich dann in der Lunge festsetzen.

Aus diesen Gründen händige ich keine Ballonmodelle an Kinder unter drei Jahren aus. Die Modelle werden von mir den Eltern übergeben, mit dem Hinweis, dass die Ballons von den Kindern unter keinen Umständen in den Mund genommen werden dürfen.

Kommentare sind geschlossen